02161 / 5493-0 ( Zentrale Mo-Fr 8-18 Uhr)

Qualitätsmanagement im ALBERTUS ZENTRUM

 

Qualität bedeutet im ALBERTUS ZENTRUM Qualität von A bis Z.

 

Qualitätsmanagement ist der systematische Weg sicherzustellen, dass Aktivitäten so stattfinden, wie sie geplant sind… Es geht darum, Probleme von Anfang an zu vermeiden in dem man die Einstellung und die Methoden etabliert, die eine Vermeidung möglich machen.

(Crosby)

Über das modulare „qu.no“-Konzept der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein steigen sämtliche Fachbereiche im ALBERTUS ZENTRUM ganz pragmatisch in das Thema Qualitätsmanagement ein. Es gestattet den Aufbau eines Qualitätsmanagements bis hin zur Zertifizierungsreife.

Der gewählte Qualitätsansatz ist bewusst umfassend gewählt, um unseren Ansprüchen aber auch den Forderungen unserer Patienten und Kunden gerecht zu werden. Sämtliche Fachbereiche bauen ein QM-System nach den Vorgaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung auf. Zu allen wichtigen Prozessen werden in interdisziplinären Teams Therapiepfade und Standards erarbeitet.
Die medizinische Vorgehensweise lehnt sich an aktuelle Empfehlungen und Leitlinien der nationalen und internationalen Fachgesellschaften an. Neueste Studienergebnisse werden bei den Therapieempfehlungen berücksichtigt. Ein durchgängiges und erprobtes Schmerztherapiekonzept liegt vor. Das Hygienemanagement ist einheitlich aufgebaut. Sämtliche verbindliche Vorgaben stehen den Mitarbeitern des ALBERTUS ZENTRUM über das Intranet zur Verfügung. Regelmäßig werden alle Fachbereiche im Rahmen von Qualitätsaudits begangen. Ein strukturiertes Beschwerdemanagement sorgt für die ständige Verbesserung unserer Organisation und der Patientenzufriedenheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Albertuszentrum verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen Ok